MARKTRAT - UWG Moosbach

Direkt zum Seiteninhalt
HELMUT MEINDL
BÜRGERMEISTERKANDIDAT UND KANDIDAT NR. 1 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Hallo, mein Name ist Helmut Meindl. Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder im Alter von 28 und 26 Jahren. Beruflich bin ich als freigestellter Betriebsratsvorsitzender bei A.T.U Auto-Teile-Unger am Standort in Weiden tätig. Zuständig bin ich dort für die Belange von ca. 900 Mitarbeitern, und deren Sorgen und Nöte. Insgesamt bin ich seit 22 Jahren bei A.T.U., vorher war ich als Hausmeister beschäftigt.
In meiner Freizeit engagiere ich mich gerne im Ehrenamt. Im zehnten Jahr bin ich nun 1. Vorstand der Spvgg Moosbach. Aktuell befinden wir uns in den Vorbereitungen für das 100-jährige Jubiläumsfests 2021. Im Verein versuche ich, die Interessen der ca. 500 Vereinsmitglieder unter einen Hut zu bringen. Weiterhin bin ich im achten Jahr Vorstand der Theaterfreunde Moosbach.
Ein weiteres Hobby ist die Tätigkeit als Fußballschiedsrichter, wo ich in vielen Gemeinden der nördlichen Oberpfalz unterwegs bin. Darüber hinaus bin ich Mitglied bei weiteren 12 Vereinen.
Im März stelle ich mich als Kandidat für die Bürgermeisterwahl zur Verfügung. Ich will mich um die Belange aller Vereine und der Bürger aller Gemeindeteile kümmern. Jeder Bürger der 16 Ortsteile und der vielen Weiler und Einöden hat ein offenes Ohr des Bürgermeisters verdient. Mein Motto für Moosbach in den nächstens Jahren lautet: Zuhören – Entscheiden – Handeln
CHRISTINA FISCHER
KANDIDATIN NR. 2 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Servus und Grüß Gott, mein Name ist Christina Fischer. Seit 15 Jahren bin ich bei der Witt-Gruppe in Weiden tätig. Hier habe ich täglich die Chance, mich mit zukunftsträchtigen Themen wie der Digitalisierung, neuen Arbeitswelten und Methoden zur kreativen Problemlösung zu beschäftigen. Ich kann mich schnell in neue Themen einarbeiten, denke ums Eck und bin ein Freund pragmatischer Entscheidungen. Privat bin ich ein Familienmensch. Ich bin gerne in der Natur, am liebsten bei einem langen Spaziergang mit meinem Mann, unserer Tochter und unserem Hund oder bei meinen Eltern auf der Heide. Seit 10 Jahren engagiere ich mich bei der Laienspielgruppe Gensblout & G’schling, daneben bringe ich mich als Lektorin in die Kirchengemeinde ein. Ich liebe Musik, Theater und jede Minute mit unseren Freunden. Mit meiner Kandidatur für den Marktrat verfolge ich einen gesunden Ausgleich zwischen einer zukunftsgerichteten Entwicklung unserer Marktgemeinde und der Bewahrung unserer lebenswerten Natur. Standortattraktivität und moderne Infrastruktur bei einem schonenden Umgang unserer Ressourcen sind mir wichtig. Ein vernünftiges demokratisches Miteinander - ohne parteipolitische Vorgaben - liegen mir sehr am Herzen. Offen, kritisch und bürgernah möchte ich der Gemeinde in der nächsten Legislaturperiode zur Verfügung stehen.

JENS KETSCHER
KANDIDAT NR. 3 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Servus, ich bin Jens Ketscher, 50 Jahre alt, verheiratet , 2 erwachsene Kinder. Beruflich arbeite ich als Gruppenleiter in den HPZ Werkstätten in Irchenrieth. Dort bin ich seit knapp 25 Jahren tätig. Getreu dem Motto „Gemeinsam macht nicht einsam“bin ich in verschiedenen Moosbacher Vereinen aktiv.
Egal ob bei den Ferienkids, den Siedlern, der Oberpfälzer Grenzland 11 oder unserer SpVgg - überall dort bin ich ehrenamtlich in den verschiedensten Funktionen der Vorstandschaften tätig.
Besonders für die junge Generation setze ich mich in meiner Freizeit ein. Denn die jungen Leute sind unsere Zukunft und mit uns dafür verantwortlich, dass unser schöner Markt mit all seinen Ortsteilen, in seiner Vielfältigkeit und mit seiner Schönheit erhalten und attraktiv bleibt.
Also, Gemeinsam für Moosbach !

SEBASTIAN VÖLKL
KANDIDAT NR. 4 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Hallo zusammen, mein Name ist Sebastian Völkl. Ich bin 23 Jahre alt und ledig; ich arbeite als Kundenbetreuer und Projektverantwortlicher bei der Fa. Richthammer Versicherungsmakler in Weiden. In meiner Heimat Moosbach bin ich in vielen Vereinen ehrenamtlich tätig, u.a. als Schriftführer der SpVgg Moosbach und Kassier des Storm Clan. Weil das Ehrenamt eine wichtige Säule der Gemeinde ist, bin ich auch seit vielen Jahren aktives Mitglied der Moosbacher Feuerwehr.
Ich kandidiere für den Marktrat, um die Zukunft von Moosbach selbst mitgestalten zu können. Meine wichtigsten Themen sind die Sicherung der Nahversorgung und, dass Moosbach weiter attraktiv für die Jugend und junge Familien bleibt. Die Stärkung der Vereine in Moosbach und der Erhalt des Hallenbads und des Kindergartens liegen mir auch am Herzen. Das alles kann nur gelingen, wenn jung und alt aus allen Ortsteilen in den verschiedenen Gremien erfolgreich zusammen arbeiten - die Mischung macht's. Gemeinsam für Moosbach

ALEXANDER SCHECK
KANDIDAT NR. 5 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Mein Name ist Alexander Scheck, ich bin 45 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei wundervollen Töchtern.
Von Beruf bin ich Bundespolizeibeamter. Seit September 2018 darf ich Dienst in Waidhaus tun, vorher war ich über 18 Jahre am Flughafen München tätig.
Trotz meiner damaligen Dienstzeit in München, habe ich immer versucht, mich aktiv und ehrenamtlich in das Vereinsleben des Marktes einzubringen.
Bei den Vereinen SpVgg Moosbach, TC Moosbach, UWG Moosbach und OWV Moosbach bin ich in der Vorstandschaft/Ausschuss tätig. Desweiteren ist mir als Gruber auch das Dorfleben wichtig. Als Familienvater liegt mir besonders die Zukunft unserer Kinder im Markt Moosbach am Herzen.
Daher möchte ich in Zukunft auch mithelfen, dass man im Markt Moosbach weiterhin Perspektiven hat, zu wohnen. In unserer Gemeinde sollte für den Erhalt aller öffentlichen Einrichtung gekämpft werden und Gelder für neue Projekte im Auge behalten werden, was wiederum allen Bürgern zu Gute kommt.
Gute Gemeindepolitik ist nicht parteiabhängig!

GEORG SCHIEßL
KANDIDAT NR. 6 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Servus, mein Name ist Georg Schießl. Ich bin verheiratet, wohnhaft in Moosbach und habe vier Kinder. Ich leite ein Pflegeheim für Menschen mit einer geistigen Behinderung; nach der Berufsausbildung zum Krankenpfleger habe ich mich über etliche Weiterbildungen bis hin zur Heimleitung qualifiziert. Im TC Moosbach bin als sportlicher Leiter verantwortlich für den Spielbetrieb.
Meine Ziele für Moosbach sind die Erhaltung der vorhanden Infrastrukturen, Sanierung der Gemeindeverbindungsstraßen und die Weiterentwicklung des bestehenden Tourismuskonzeptes - dazu gehört auch die Neugestaltung des Kurpark mit Augenmaß.
Kurzum möchte ich eine lebenswerte Marktgemeinde Moosbach mitgestalten.

WOLFGANG ECKL
KANDIDAT NR. 7 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Ich heiße Wolfgang Eckl - auch Wastlbauer von Grub genannt - bin 50 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei Söhnen.
Nach meiner Lehre zum Landwirt und Studium zum Agrarbetriebswirt übernahm ich den elterlichen Bauernhof, den ich seitdem zusammen mit meiner Familie bewirtschafte. Sowohl die Arbeit auf den Feldern und Wiesen als auch die Stallarbeit erfolgt bei mir stets nach dem Grundsatz: „ Gesunder Boden – gesunde Tiere – gesunde Menschen“. Diesen Leitsatz vertritt auch die Interessensgemeinschaft „Gesunder Boden“, in der ich Mitglied bin. Des Weiteren bin ich im Aufsichtsrat der Erzeugergemeinschaft für Qualitätskartoffeln Eslarn und als Kassier bei der Jagdgenossenschaft Gröbenstädt tätig.
Als Marktratskandidat der UWG Moosbach werde ich eine Stimme für unsere Landwirte sein. Ebenso ist für mich der Straßen- und Flurbereinigungswegebau, sowie deren Unterhalt, wichtig. Mein größtes Anliegen ist es jedoch, dass die hohe Nitratbelastung des Trinkwassers aus dem Tiefbrunnen unserer Gemeinde wieder gesenkt wird.
Zum Wohle für uns, unserer Kinder und Enkel. Um diese und weitere wichtige Ziele zu erreichen, gebt der UWG Moosbach Eure Stimme.


MARCO KÜHN
KANDIDAT NR. 8 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Servus, mein Name ist Marco Kühn. Ich bin 36 Jahre alt und wohne zusammen mit meiner Frau Sandra, unserer Tochter Mila und unseren Hund Ludwig in Moosbach.
Beruflich bin ich als Vertriebsmitarbeiter für die Firma Adolf Würth tätig. Hier bin in selbstständig dafür verantwortlich, über 160 Kunden zuverlässig und ehrlich zu betreuen. In meiner Freizeit engagiere ich mich gerne in unseren Vereinen, etwa als Kinder-Schnuppertrainer für Tennis im TC Moosbach oder als Kassier im Bayern-Fanclub Moosbach. Ich fahre gerne Mountain-Bike und Snowboard. Sehr gerne spiele ich Gitarre und seit Neuesten auch Theater.
Meine Ziele für Moosbach sind als Familienvater der Erhalt unseres Kindergartens und der Grundschule. Auch die familienfreundliche Neugestaltung des Kurparks ist für mich sehr wichtig. Aber nicht nur unsere Heranwachsenden, sondern auch unsere ältere Generation liegt mir am Herzen. Es sollte auch in Zukunft für diese Menschen die Grundversorgung in Moosbach gesichert sein. Auch das jahrelange wirtschaftliche Verschlafen sollte man umgehend ändern.
"Arbeitsplätze schaffen und einen lebenswerten und modernen Ort gestalten."


JOHANNES HARTINGER
KANDIDAT NR. 9 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Hallo, mein Name ist Johannes Hartinger. Ich bin 25 Jahre alt, ledig und arbeite seit acht Jahren bei der Firma Constantia Pirk als Medientechnologe im Bereich Tiefdruck.
Moosbach lebt von seinen vielen Vereinen, weshalb auch ich in mehreren Vereinen ehrenamtlich tätig bin. Als stellvertretender Kassier des Stormclan und Vorstandsmitglied des gemeinnützigen Jugendvereins ZSH Moosbach, bin ich in vielen Bereichen mit eingebunden. Besonders das Ehrenamt in der freiwilligen Feuerwehr liegt mir sehr am Herzen. Aktiv als Gruppenführer bei der Feuerwehr Burgtreswitz und Werkfeuerwehr CP, passiv als Mitglied der Feuerwehr Moosbach.
Mit frischen Ideen möchte ich mich dafür einsetzen, dass unsere Gemeinde noch attraktiver für Junge Menschen und Familien wird, unsere Kinder weiterhin genügend Kita-Plätze erhalten und unsere Senioren in ihrer Heimatgemeinde ausreichend Pflegeeinrichtungen zur Verfügung stehen. Auch das örtliche Freizeitangebot soll erhalten bleiben. Vor allem möchte ich die Belange unserer Jugend vertreten und mich für mehr Unterstützung unserer aktiven Feuerwehren einsetzen. Ich bin für ein modernes und zukunftsorientiertes Moosbach, wobei all unsere umliegenden Dörfer mit einbezogen und nicht außer acht gelassen werden. Unsere Gemeinde ist bekannt durch seinen Zusammenhalt und die starke Gemeinschaft, wodurch wir schon Großes zusammen erreicht haben. Parteien sollen nicht gegeneinander, sondern miteinander für das Wohl unserer Heimat entscheiden. Nicht ein "gegeneinander" sondern ein "miteinander" macht uns Moosbacher stark.
MATTHIAS ECKL
KANDIDAT NR. 10 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

ch heiße Matthias Eckl, bin ledig, 24 Jahre alt und komme aus dem Ortsteil Grub. Seit meinem dualen Studium Maschinenbau bin ich nun seit 6 Jahren bei der Firma Horsch in Schwandorf als Konstrukteur und Entwickler tätig. Mein zweites großes Interessengebiet ist die nachhaltige und zukunftsorientiert ausgerichtete Landwirtschaft. Im Moosbacher Vereinsleben sowie in verschiedenen Vorstandschaften bin ich schon seit vielen Jahren aktiv. Hierzu zählen beispielsweise der ZSH Moosbach und der Storm Clan. Meine besondere Leidenschaft gilt jedoch dem Schießsport. Hier bin ich sowohl als Sportschütze als auch als 2. Sportleiter beim Schützenverein Gebhardsreuth aktiv. Als Vereinsübungsleiter kann ich unserem Nachwuchs diesen verantwortungsvollen und traditionellen Sport nahe bringen.
Mein Ziel für die Kommunalwahl ist es, bereits im Vorfeld möglichst viele Mitbürger - besonders Erstwähler - davon zu überzeugen, zur Wahl und den vielen Veranstaltungen vor der Wahl zu gehen. Nur so kann es uns gelingen, dass alle Themen aus den unterschiedlichen Gemeindebereichen gehört werden.
Mein persönliches Anliegen ist es zudem, die dauerhafte Versiegelung von land- und forstwirtschaftlich genutzten Flächen, ohne den direkten Nutzen für die Bürger unserer Gemeinde, einzudämmen.
Diese und viele weitere Ziele können nur erreicht werden, wenn miteinander an Lösungswegen gearbeitet wird.
Packen wir es also gemeinsam an!
MAXIMILIAN PUTZER
KANDIDAT NR. 11 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Hallo, mein Name ist Maximilian Putzer.
Ich bin 20 Jahre alt, ledig und studiere aktuell Wirtschaftsingenieurwesen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule in Weiden.
In meiner Freizeit spiele ich Fußball bei der SpVgg Moosbach und bin zudem noch als Schiedsrichter für die Schiedsrichtergruppe Weiden tätig.
Moosbach, meine Heimat, ist mir wichtig und ich möchte mit meinen Ideen das Leben für Jung und Alt in unserer schönen Marktgemeinde mitgestalten. Für mich sollten diverse Freizeitmöglichkeiten, wie z.B. das Ozon-Hallenbad und der Kurpark mit seinen Attraktivitäten erhalten und gefördert werden.
Mein Ziel ist es, vor allem junge Leute davon zu überzeugen, bei der diesjährigen Kommunalwahl, sich mit Ihrer Stimme für unseren Markt einzusetzen. Getreu dem Motto „Gemeinsam sind wir stärker", gebt der UWG Moosbach Eure Stimme.
 

PETER HARTINGER
KANDIDAT NR. 12 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Hallo, ich bin der Hartinger Peter, 50 Jahre alt, verheiratet und Vater von 3 erwachsenen Söhnen.
Ich bin seit 16 Jahren bei der Firma Z-Fenster-Technik-KG am Standort Hausen (Niederbayern) und Stribro CZ beschäftigt. Dort leite ich die Kundendienst- und Service-Abteilung. In meiner Freizeit bin ich aktives Feuerwehrmitglied, seit 22 Jahren ehrenamtlicher Kommandant der Feuerwehr Burgtreswitz und Ausbilder. Daher liegen mir unsere Feuerwehren - vor allem als gesellschaftlicher Mittelpunkt - besonders am Herzen.
Ich möchte mich vor allen für die Erhaltung und Verbesserung der Infrastruktur für Jung und Alt einsetzen. Entscheidungen müssen mit den Bürgern und für die Bürger getroffen werden. Mit Helmut Meindl kandidiere ich noch auf der Liste der Freien Wähler für den Kreistag. Hier möchte ich Stimme für den östlichen Landkreis sein.
JOHANNES BRAUN
KANDIDAT NR. 13 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Hallo, mein Name ist Johannes Braun aus Grub, 41 Jahre alt und Vater zweier Töchter.
Von Beruf bin Kraftfahrzeugmechaniker: Zur Zeit bin ich als technischer Berater bei einem Kfz Teilehandel beschäftigt.
Zusätzlich führen wir in Grub eine Kfz Werkstätte im Nebenerwerb.
Ich wünsche mir für unsere und meine Kinder, dass Sie im schönen Moosbach ohne irgendwelche Einschränkungen aufwachsen können.
Wir müssen Moosbach und auch besonders deren Gemeindeteile gemeinsam wieder auf Vordermann bringen.
THOMAS HUPFAUF
KANDIDAT NR. 14 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Servus, mein Name ist Thomas Hupfauf; ich bin 49 Jahre alt, verheirateter Polizeibeamter und habe eine Tochter im Alter von 19 Jahren.
Ich bin gelernter Technischer Zeichner und war als Zeitsoldat tätig. Seit 25 Jahren bin ich bei der Bay. Polizei, seit 7 Jahren Schichtbeamter bei der Polizeiinspektion Weiden:
Ich meiner Freizeit nimmt auch das Ehrenamt einen großen Platz ein: Nun fünf Jahre bin ich Platzwart bei der SpVgg Moosbach, seit 2 Jahren 2. Vorsitzender des Fördervereins Schloss Burgtreswitz
Mein Ziel ist es, Moosbach und alle Gemeindeteile wieder attraktiver und wettbewerbsfähiger zu machen. Nur gemeinsam lassen sich interessante und wichtige Ziele verwirklichen und umsetzen.
HARALD KÖCHER
KANDIDAT NR. 15 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Hallo zusammen, mein Name ist Harald Köcher. Ich wohne im Ortsteil Gröbenstädt und war als Großhandelskaufmann tätig. Nun darf ich meinen verdienten Ruhestand genießen.
Ehrenamtlich bin ich als Seniorenbeauftragter der Gemeinde und kommunaler Wohnberater des Landkreises Neustadt/WN aktiv.
Ich will durch durch mein Engagement ein besseres Umfeld für die Senioren in Moosbach schaffen (Barrierefreiheit, bessere Einkaufsmöglichkeiten).
Auch muss mehr auf die Belange der immer mehr werdenden Senioren eingegangen werden, damit sie so lange wie möglich zuhause wohnen können.
SILVIA STRASSER
KANDIDATIN NR. 16 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Servus, mein Name ist Silvia Straßer. Ich bin alleinerziehende Mutter eines 12-jährigen Sohnes und wohne in Moosbach.
Seit 2010 arbeite ich bei der Brauerei Scheuerer. Anfangs war ich als Aushilfe tätig, mittlerweile bin ich seit fast 6 Jahren als Getränkelieferantin mit dem LKW unterwegs.
In meiner Freizeit stricke und lese ich gerne. Unter anderem komme ich in meiner Freizeit gerne mit den Moosbachern ins Gespräch und diskutiere über mögliche Verbesserungen unserer Marktgemeinde.
Im März stelle ich mich als Kandidatin für die Gemeinderatswahl zur Verfügung, da mir die Interessen unserer Bürger am Herzen liegen und ich meine Entscheidungsfähigkeit im Gemeinderat einbringen möchte. Meine Ziele sind die Jugendlichen, mehr Barrierefreiheit für Kinderwägen und Rollstuhlfahrer.
Auch die Sanierung mancher Straßen in unserer Gemeinde ist mir wichtig.
Mein Motto für die nächsten Jahre lautet: Von den Bürgern, mit den Bürgern und für die Bürger.
HANS VÖLKL
KANDIDATIN NR. 17 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Servus, mein Name ist Hans-Josef Völkl, geboren am 20.03.1970, aber alle Welt sagt „Ferdl“ zu mir.
Seit 26 Jahren bin ich mit meiner Frau Sonja verheiratet. Ich habe zwei erwachsene Kinder; Kilian (1. Vorstand der Feuerwehr Burgtreswitz), 25 Jahre alt und Theresa, 22 Jahre alt. 1985 bis 1991 habe ich die Ausbildung zum Laienmusiklehrer und C-Kirchenmusiker sowie Einzelhandelskaufmann absolviert. Seit 1991 bin ich beim Zoll. Von 1991 – 2004 war ich beim Zollamt Waidhaus und HZA Weiden tätig. Seit 2004 arbeite ich als Ermittlungsbeamter bei der FKS Weiden. Nebenberuflich bin ich als selbstständiger Musiklehrer mit Schwerpunkt Organistenausbildung und Kirchenmusiker in den Pfarreien Vohenstrauß, Leuchtenberg und Tännesberg tätig. Seit 1991 leite ich den Kirchenchor Waldau und habe zwischenzeitlich auch den TV-Chor Vohenstrauß und die Gospelsingers Waldau geleitet. Seit ca. drei Jahren leite ich nun auch den sog. Draeswitzer Feiertagschor. Ehrenamtlich bin ich seit 1985 bei der FFW Burgtreswitz, derzeit als Beisitzer, und beim Kriegerverein Böhmischbruck als Schriftführer sowie als bekennender Löwenfan beim 1860 Fanclub Eslarn aktiv. Seit vielen Jahren pflege ich die Sebastianskapelle Burgtreswitz, welche ich 2017 federführend renoviert habe.
Meine Leidenschaft und Hobby sind meine Tiere, angefangen von Hund, Katze und Kanarien bis zu meiner „Landwirtschaft“ mit Hasen, Hühnern, Wachteln und meinem Fischweiher. Mein Motto für diese Wahl: Lasst uns Moosbach gemeinsam in den nächsten sechs Jahren weiterentwickeln.
KATHRIN WURDACK
KANDIDATIN NR. 18 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

SOLDATIN
41 JAHRE
GRUB
ERHARD SCHEUERER
KANDIDAT NR. 19 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Hallo zusammen,
ich bin Erhard Scheuerer, 66 Jahre alt, Dipl. Ing. für Brauwesen und Getränke.
Zum 01. Januar 2020 habe ich unsere Moosbacher Brauerei meinem Sohn Uli übergeben.
Seit 12 Jahren sitze ich zusammen mit zwei Kollegen für die UWG im Marktrat.
Mir liegt eine ausreichende Wasserversorgung für alle Gemeindeteile und eine direkte Einbindung der Bürger bei weitreichenden Entscheidungen der Politik am Herzen.
Junge Familien sollen sich in der Gemeinde Moosbach gut angenommen und aufgehoben fühlen.
Lasst uns mit einer guten Mischung aus Jung und Alt im Marktrat weiter für diese Ziele arbeiten!
HELENE BAUER
KANDIDATIN NR. 20 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Grüß Gott!
Wer bin ich? - Das ist hier die Frage:
Helene Bauer ist mein Name und bin 62 Jahre alt. Seit 39 Jahren bin ich mit Franz Bauer verheiratet, mit dem ich 1988 in Burgtreswitz ein Wohnhaus für uns und unsere zwei Töchter gebaut habe.
Dazu habe ich 2 gesunde Enkelkinder, die hier in die Krippe und in den Kindergarten gehen.
Als Zahnarzthelferin verdiene ich meinen Lebensunterhalt, diese Tätigkeit sehe ich als meine Berufung an.
Mein Umfeld ist mir jedoch nicht gleichgültig, daher habe ich immer die Anfragen der Vereine um Mithilfe ehrenamtlich unterstützt. Der Förderverein Schloss Burgtreswitz hat sich als mein Hauptehrenamt entwickelt.
Was ist mir wichtig? Meine Familie. Meine Heimat Moosbach. Die Menschen in unserer Gemeinde, die Gewissheit, dass sich Differenzen beseitigen lassen, dass wir EINS werden.
Zusammenhalt! Der Mut, dass alle gemeinsam Problemlösungen finden, unabhängig von Parteizugehörigkeiten.  Regionales Lebensverhalten. Integration von Behinderten. Der Erhalt und Ausbau unserer Großgemeinde. Meine Kraft schöpfe ich aus meinem Glauben, klassische Musik und Arbeiten in der Natur und im Garten.
Packen wir es an – Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!
JOHANN BRAUN
KANDIDAT NR. 21 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Grüß Gott, ich bin der Hans Braun aus Grub, verheiratet und 70 Jahre alt. Ich habe 3 erwachsene Kinder ind 4 Enkelkinder.
Von Beruf bin ich gelernter Autoelektriker und habe die Meisterprüfung im Kraftfahrzeugmechaniker-Handwerk abgelegt.
Mit meinen beiden Söhnen betreibe ich eine Nebenerwerbs-Kfz-Werkstätte.
Ich bin mit Gründungsmitglied der UWG Moosbach und habe mich in dieser Gruppierung immer wohlgefühlt.
Meine Anliegen waren immer:
  • Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat verhindern
  • Moosbach wirtschaftlich vorwärts bringen
  • Die Dörfer mit ihren Anliegen nicht vergessen
  • Respektvoller Umgang miteinander
MANFRED HIEROLD
KANDIDAT NR. 22 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Grüß Gott, mein Name ist Manfred Hierold, 66 Jahre alt, verheiratet , 2 erwachsene Kinder.
Nach 35 Jahren als selbständiger Schlosser- und Installationsmeister versuche ich mich immer mehr als Rentner und Großvater.
Mein Hobby ein kleiner Bio Betrieb mit Mutterkuhhaltung erfüllt mich mit Stolz und Zufriedenheit.
Gute Lebensmittel erzeugen und mit der Natur arbeiten ist mir wichtig.
Moosbach als Heimat für unsere nachfolgenden Generationen erhalten mein Ziel.
Bernhard Wittmann
KANDIDAT NR. 23 FÜR DEN MARKTGEMEINDERAT

Servus zusammen, mein Name ist Wittmann Bernhard (Peterbauer aus Isgier), geb. am 03.01.1954 in Isgier. Ich bin ledig.
Von Beruf bin ich Landwirt, habe aber meinen Bauernhof bereits an meinen Neffen übergeben.
Mein Hobby ist die Jagd, und das Mithelfen bei meinen Neffen auf dem Bauernhof.
Seit 18 Jahren bin ich bei der UWG Mitglied und stehe nun schon das vierte Mal auf der Liste für den Gemeinderat .
Meine Ziele sind:
Eine gute und respektvolle Zusammenarbeit im Gemeinderat.
Für die Anliegen der Bürger ein offenes Ohr zu haben und -wenn möglich - auch darauf einzugehen.
Die Gemeinde mit ihren gesamten Gemeindeteilen als Einheit zu sehen und auch im Gemeinderat so zu agieren.
Kein Parteigeplänkel.
Alles versuchen, um die Gemeinde in allen Belangen auf Vordermann zu bringen.
ALLE 2 TAGE FOLGEN WEITERE VORSTELLUNGEN
DER KANDIDATEN UND IHRER MOTIVATIONEN

Zurück zum Seiteninhalt